iPhone X: ein neues iPhone – dieses Mal wirklich

12. Januar 2018
iPhone X: ein neues iPhone – dieses Mal wirklich

Jahrelang haben Apple Fans auf ein iPhone gewartet, welches nicht mehr das Design des iPhone 6 (erschienen 2014) übernommen hat. Nach drei langen Jahren Wartezeit wurde dieser Wunsch endlich wahr. Nun ist es da, das iPhone X – und es verspricht nicht nur ein vollkommen überarbeitetes Design, sondern auch eine bessere Kamera und mehr Performance. Das Wichtigste jedoch: Ein größeres Display, was fast die gesamte Frontseite des Smartphones einnimmt. Durch das neue Design, bei dem sich der Homebutton samt Touch ID nun endgültig verabschiedet hat, ist das iPhone X auch etwas anders zu bedienen als alle anderen iPhones zuvor. Man kann also von einem völlig neuen iPhone sprechen – endlich.

Das rundum erneuerte iPhone ist allerdings nicht gerade ein Schnäppchen: Das günstigste Modell kostet über 1000 €. Das iPhone X ist mit 64 GB oder 256 GB und jeweils in silber und space grau erhältlich.

Design

Designtechnisch fällt bei dem neuen Apple Flaggschiff sofort das fast rahmenlose Display auf. Dies ist im Übrigen auch der Grund, warum es keinen Homebutton mehr gibt. Auf den ersten Blick erinnert das iPhone X daher kaum noch an ein iPhone. Interessanterweise erinnert das neue Design mit seinem Metallrahmen an das Design des allerersten iPhones. Die Verarbeitung ist hervorragend und das iPhone X fühlt sich in der Hand extrem gut und hochwertig an. Die Übergänge zwischen Display, Rahmen und Glasrückseite sind fließend und perfekt verarbeitet, was allerdings bei einem Gerät dieser Preisklasse selbstverständlich sein sollte. Die hochwertige Mischung aus Glas und Metall hat allerdings eine extrem hohe Anfälligkeit für Fingerabdrücke, was bei der dunklen Version noch deutlich mehr zur Geltung kommt als bei der hellen.

Face ID

Touch ID hat das Entsperren des iPhones super komfortabel gemacht – Finger auf den Homebutton legen und das Smartphone ist entsperrt. Dementsprechend waren die Erwartungen an die Gesichtserkennung (Face ID) sehr hoch, da sie die Touch ID komplett ersetzt hat. Allerdings funktioniert die Gesichtserkennung wirklich perfekt. Selbst in absoluter Dunkelheit erkennt das iPhone X seinen Nutzer und entsperrt das Smartphone. Zugegeben: Die Touch ID ist schneller, was aber nur daran liegt, dass man seinen Finger schneller auf dem Fingerabdrucksensor hat als man das iPhone X vor sein Gesicht halten kann. Wenn man beides gleichzeitig aktivieren würde, wären sie gleich schnell.

Dennoch hat das ganze auch einen winzigen Nachteil gegenüber Touch ID: Man kann das iPhone X nicht mal eben entsperren, wenn es auf dem Tisch liegt. Auch für Nutzer des Smartphones als Navigationssystem genügt nicht nur ein kleiner Fingerdruck mehr, wenn das iPhone X in einer KFZ-Halterung steckt.

Das Display

Das Glanzstück des Smartphones ist das 5,8 Zoll große Display. Zunächst mag diese Größenangabe sehr groß erscheinen, allerdings ist das iPhone X aufgrund seines fast randlosen Display trotz dieser Größe äußerst kompakt und leicht mit einer Hand zu bedienen. Das Display löst mit unglaublichen 2.436 x 1.125 Pixeln auf und ist wirklich extrem scharf. Apple nutzt bei seinem neuen Flaggschiff erstmals OLED- statt IPS-Technologie, die für das iPhone X von Samsung gefertigt wird.

Überarbeitete Kamera

Apple setzt beim iPhone X wieder auf die Dual-Kamera, die dieses Mal sogar einen optischen Bildstabilisator für beide Sensoren nutzt. Die Kamera liefert dank der F2.4 Blende noch bessere Bilder bei schwachen Lichtverhältnissen. Allerdings steht die Kamera wie bei den iPhones der letzten Generation und dem iPhone 8/8 Plus immer noch deutlich vom Gehäuse ab, was aber nur ein designtechnisches Manko ist.

Akku

Das iPhone X hat einen Akku mit 2.716 mAh, was sogar mehr ist als beim iPhone 8 Plus. Dennoch gibt Apple eine etwas geringere Laufzeit an. Man kommt aber wie mit dem iPhone 8 Plus problemlos durch den Tag, auch bei intensiverer Nutzung. Natürlich unterstützt auch das iPhone X die Schnellladefunktion und drahtloses Laden.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zum iPhone X.

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht