Nintendo Switch - das Konsolen-Allroundtalent

22. Februar 2018

Nintendo kann mit Fug und Recht als König der Konsolen bezeichnet werden, schließlich ist die japanische Firma verantwortlich für unzählige Stunden Spielspaß, sowohl vor dem heimischen Fernseher als auch unterwegs. Bisher gab es jedoch immer die Trennung zwischen stationären und tragbaren Konsolen, die jeweils eigene Spiele mit sich brachten. Diese Kluft überwindet die Nintendo Switch und macht überall eine gute Figur.

Frei nach dem Motto "Wann, wo und mit wem du willst" wird die Switch mit der mitgelieferten Station zur TV-Konsole. Nimmt man sie aus der Station heraus und befestigt die Joy-Con-Controller links und rechts vom 6,2-Zoll-Display, kann man in den tragbaren Modus wechseln, ohne das Spiel zu unterbrechen.

Für jeden das richtige Spiel auf Lager

Mit einer breit gefächerten Auswahl an Spielen findet jeder einen passenden Titel. Sportfans können nun auch unterwegs FIFA 18 alleine oder im Multiplayer genießen. Spieler ab 6 Jahren können sich mit Dragon Quest Builders kreativ austoben und eine eigene Welt erschaffen. Wer den Nervenkitzel liebt, kann mit Layers of Fear in die Gedankenwelt eines abgedrehten Malers eintauchen. Und selbstverständlich dürfen die Nintendo-Urgesteine mit Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey nicht fehlen. Zu den bereits erschienenen Spielen gesellen sich ständig weitere spannende Titel dazu.

Kinder- und Elternfreundlich

Als Elternteil hat man nicht immer einen Überblick über das Spielverhalten seiner Kinder. Hier schafft die App Nintendo Switch-Altersbeschränkungen Abhilfe. Über diese lassen sich tägliche Spielzeiten festlegen und auch die Software pausieren, sollten die Zeitvorgaben nicht eingehalten werden. Das Spielverhalten wird in einer monatlichen Übersicht angezeigt und nach häufig gespielten Spielen sortiert. Außerdem lassen sich Spiele anhand der USK-Altersfreigabe sperren und die Kommunikation mit anderen Spielern und sozialen Medien einschränken. Die App bietet zusätzliche Sicherheit und hilft Eltern, nächtliche Switch-Einlagen an Schultagen zu unterbinden.

Kreativität weitergedacht: Nintendo Labo

Dank der zahlreichen verbauten Sensoren kann die neueste Nintendo-Entwicklung noch viel mehr als die bloße Wiedergabe von Spielen. Mit der im April 2018 erscheinenden Reihe Nintendo Labo kommen Bausätze aus vorgestanzter Pappe, die die Switch in unterschiedlichste Spielzeuge verwandeln. Vom Klavier über ein Haus bis zum Motorrad ist für jeden etwas dabei. Zudem reagieren die Spielzeuge nicht nur auf die Eingaben von außen, ihre Funktionsweise wird offengelegt und der Spieler wird angeregt, eigene Spielmodi oder gar ganze Spiele zu entwickeln und zu programmieren. Nicht nur junge Spieler werden am Basteln und Erschaffen einen Heidenspaß haben.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zur Nintendo Switch.

Die Nintendo Switch-Alersbeschränkungen-App im Apple App Store und im Google Play Store.

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht