Samsung Galaxy A40 – kompakt und leistungsstark

11. April 2019
Samsung Galaxy A40 – kompakt und leistungsstark

Mit der Veröffentlichung der neuen Galaxy-A-Modelle beendet Samsung die J-Serie. In der goldenen Mitte der aktuellen Geräte liegt das Galaxy A40 im handlichen Format mit einer Dual-Kamera. Zum schmalen Preis bekommt man ein gutes Einsteiger-Smartphone mit Android 9.0 Pie, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und Dual-SIM.

Griffiges und modernes Display

Mit einem 5,9-Zoll-Bildschirm handelt es sich beim Samsung Galaxy A40 um das kleinste Modell der bisher siebenteiligen neuen A-Serie. Dadurch ist es besonders für Nutzer mit kleineren Händen oder jene, die ein etwas kompakteres Smartphone bevorzugen, interessant. Während die anderen Geräte von A10 bis A80 mit 6,2 bis 6,7 Zoll Bildschirmdiagonale auskommen, begnügt sich das A40 als Einziges mit einem Wert unter sechs Zoll. Dies bringt allerdings keineswegs Nachteile bei der Ausstattung mit sich. Es kommt mit einem Super-AMOLED-Display, welches mit kräftigen Farben, intensiven Schwarzwerten und guter Blickwinkelstabilität überzeugt. Außerdem bietet es im Gegensatz zum A10 und A20 eine Auflösung in Full HD+.

Ansprechende Haptik und Optik

Das weitere Design des A40 kann sich wirklich sehen lassen. Die Ränder sind schmal und an der oberen Kante sitzt eine Waterdrop-Notch. Durch seine Rundungen liegt das Smartphone gut in der Hand und erhält durch das „3D-Glasstic“ (Glasplastik) eine glänzende, hochwertige Optik. Die Farben des Smartphones kommen gut zur Geltung und besitzen einen besonderen Schimmer. Von der Eleganz kann das Material zwar nicht mit Glas mithalten, doch springt der Kunststoff beim Herunterfallen nicht. Wie beim Galaxy A30 sitzt mittig in der oberen Hälfte der Rückseite ein leicht ovaler Fingerabdrucksensor. Aufgrund der geringeren Größe des A40 ist dieser auch für Nutzer mit kleineren Händen leichter zugänglich, als beim A30. Er funktioniert schnell und zuverlässig, jedoch kann man ebenfalls Face-Unlock verwenden.

Vielseitige Features

Im Inneren des A40 arbeitet ein Octa-Core-Prozessor mit bis zu 1,8 Gigahertz, der von vier Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Im alltäglichen Gebrauch läuft auch dank Android 9.0 Pie alles flüssig und zuverlässig. Wer schnellere Performance sucht, sollte zur großen Schwester, dem Samsung Galaxy A50, greifen. An internem Speicher bietet das A40 vernünftige 64 Gigabyte, die sich mit einer microSD-Karte um bis zu 512 Gigabyte erweitern lassen. Darüber hinaus hat das Smartphone, im Gegensatz zu vielen anderen Handys, einen dreiteiligen Slot für die gleichzeitige Nutzung zweier SIM-Karten und einer microSD. Der Akku des A40 fasst 3.100 Milliamperestunden und liefert für das – im Vergleich zu seinen Geschwistern – kleinere Gerät ausreichend Energie. Laut Herstellerangaben übersteht der Akku bis zu 62 Stunden Musikwiedergabe und sollte somit bei mäßiger Nutzung deutlich über einen Tag halten. Dank der Schnellladefunktion über USB-C ist der Akku auch blitzschnell wieder aufgeladen. Wie bei einem Gerät dieser Budget-Klasse üblich, muss man auf kabelloses Laden leider verzichten. NFC hingegen bietet das A40 und ist dem A30 hier einen Schritt voraus. Auch ein 3,5-mm-Klinkenanschluss und Bluetooth 5.0 sind mit an Bord.

Gute Dual-Kamera

Die Hauptkamera des Galaxy A40 bietet die identische Ausstattung des A30. Mit einer Dual-Kamera versehen, liegt es also gemeinsam mit dem A20 und A30 zwischen dem einzelnen Sensor des A10 und den Triple-Kameras der höheren Modelle ab A50. Die Dual-Kamera besteht aus einem 16-Megapixel-Hauptsensor mit einer Blende von f/1,7 und einem Ultra-Weitwinkelobjektiv mit fünf Megapixeln und f/2,2-Blende. Diese Kombination kommt mit den meisten Situationen hervorragend klar und kann insbesondere bei guten Lichtverhältnissen mit ansprechenden Fotos überzeugen. Durch das Ultra-Weitwinkelobjektiv sind schöne Landschaftsaufnahmen kein Problem und bei Dunkelheit bessert die HDR-Funktion der Kamera starke Helligkeitsunterschiede aus. Zu diesem Preis darf man selbstverständlich keine Fotos auf Flaggschiff-Niveau erwarten, doch erledigt die Kamera ihre Aufgaben im Alltag zuverlässig. Bei der Frontkamera unterscheidet sich das A40 vom A30 durch eine erhöhte Auflösung. Hier bietet das A40 trotz seiner kompakteren Größe ganze 25 Megapixel und kreiert damit detailreiche Selfies. Videos können beide Kameras in Full HD bei 30 fps aufnehmen.

Das Samsung Galaxy A40 bietet für geringes Geld bereits eine ganze Menge Funktionen. Es überzeugt mit Android 9.0 Pie, einem Super-AMOLED-Display im handlichen Design und einer Dual-Kamera. Abgesehen von einigen Aspekten, auf die man zu diesem Preis verzichten muss, bekommt man hier ein gutes, vielseitiges Einsteiger-Smartphone geboten.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zum Samsung Galaxy A40.

Das Samsung Galaxy A40 mit Handyvertrag nach Wahl

Samsung Galaxy A40 A405F z.B. 64 GB schwarz

Samsung Galaxy A40 A405F
  • Dual-Kamera mit Ultra-Weitwinkelobjektiv
  • 16-Megapixelkamera, Autofokus, Blitz
  • 1,8 GHz Octa-Core-Prozessor
  • 5,9 Zoll Touchscreen mit 2340 x 1080 Pixeln
  • WLAN, UMTS, LTE, NFC
Alle Infos zum Produkt
Tariftipp
mit Original congstar Tarif

congstar Allnet Flat

  • 3 GB Internet-Flat
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • EU-Roaming inklusive
  • 6 Monate Tidal Premium kostenlos nutzen
  • 25 Euro Guthaben bei Rufnummernmitnahme
Gerätepreis einmalig
29 €
Tarifpreis monatlich
20,00 €

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei, Mindestlaufzeit 24 Monate

Auch mit anderen Anbietern
  • Telekom
  • Vodafone
  • o2
  • congstar
  • otelo
  • Blau

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht