Gaming Smartphone – Worauf sollte ich achten?

7. November 2019
Gaming Smartphone – Worauf sollte ich achten?

Spiele für Smartphones sind nicht mehr nur eine kleine Nebenbeschäftigung, sondern gewinnen immer weiter an Gewicht. Es gibt inzwischen Streamer, die ihre Leistungen in Online-Videos präsentieren, und große Gemeinschaften an Personen, die gemeinsam im Internet spielen. Doch was braucht ein Smartphone eigentlich alles, damit man problemlos alle Spiele spielen kann?

Die folgende Liste zeigt einige Faktoren, auf die man beim Kauf eines Gaming-Smartphones achten sollte. Welche Features dabei besonders relevant sind, kommt auf die Präferenzen des Spielers an. Fast alle Gaming-Phones bieten ein tolles Rundumpaket und man muss bei den Unterschieden darauf achten, was einem besonders wichtig ist. Das Zusammenspiel dieser Faktoren ist entscheidend und man sollte präzise abwägen, dass man verlockenden Einzelfeatures nicht auf Kosten einer guten Gesamtleistung nachgibt.

Der Prozessor

Der wichtigste Anspruch, den man an ein Gaming-Smartphone haben sollte, ist ein stabiler und moderner Prozessor. Dabei sollte man keine Abstriche machen und auf beste Qualität setzen.

Aktuell gehören der Qualcomm Snapdragon 855 (Plus) und der Apple Bionic-A13-Chip zu den besten ihres Fachs und liefern hervorragende und schnelle Leistung. Der Prozessor sollte dabei nicht weniger als acht Kerne haben, die jeweils eine möglichst hohe Taktfrequenz (GHz) haben.

Die Grafikeinheit

In den letzten Jahren wurde die Grafikeinheit für Smartphones immer relevanter. Die Grafikeinheit ist mit im Prozessor verbaut. Ein guter Grafikchip ist vor allem relevant für Animationen, 3D-Grafiken und -Spielen, sowie Virtual und Augmented Reality. Außerdem bildet ein starker Grafikchip mit einem guten Prozessor auch eine besondere Energieeffizienz und erhöhte Leistung. Die Auflösung des Displays hängt ebenfalls mit der Grafikeinheit zusammen.

Viel Leistung mit einem modernen Chip

Das Display

Ein hochauflösendes Display ist zum Spielen auf gutem Niveau unabdingbar. Dazu zählt natürlich allen voran die Auflösung, die im optimalen Fall bei Quad-HD oder sogar 4K liegt. Außerdem entscheidend sind gute Helligkeits- und Kontrastwerte sowie eine hohe Bildwiederholrate. Dabei gibt es schon einige Smartphones, die eine Wiederholrate von 120 Hertz unterstützen, was einen flüssigen Ablauf ohne Ruckeln gewährleistet.

Ein hochauflösendes, helles und schnelles Display, läuft aber leider immer auf Kosten des Akkus. Daher ist auch dies ein wichtiger Aspekt, der berücksichtigt werden sollte.

Der Akku

Für lange Laufzeiten auch bei leistungsintensiven Spielen ist ein starker Akku das A und O. Dabei sollte man auf eine hohe Kapazität achten, die in Milliamperestunden (mAh) angegeben wird. Eine hohe Kapazität sorgt in Kombination mit einem effizient arbeitenden Prozessor für eine lange Laufzeit des Smartphones. Einige Smartphones, wie zum Beispiel das ASUS ROG Phone 2 setzen außerdem auf eine ungewöhnliche Platzierung des USB-Ports an der Seite, damit dieser beim Spielen und gleichzeitigen Laden nicht stört.

Ein gutes Feature ist hier außerdem noch eine Schnellladefunktion. Damit das Smartphone schnell wieder einsatzbereit ist, wird es mit der speziellen Ladevorrichtung und -funktion besonders schnell aufgepäppelt.

Die Haptik

Mit am entscheidendsten ist natürlich die Haptik des Smartphones. Wenn es nicht gut in der Hand liegt, verliert man schnell die Lust am Spielen. Das Handy sollte am besten ein großes Display haben, aber auch nicht zu groß werden. Dabei kommt es auch auf die Größe der Hände des Nutzers an. Smartphones, die speziell auf Gaming ausgelegt sind, sind ergonomisch so geformt, dass man sie ohne Schmerzen oder störende Elemente für mehrere Stunden in der Hand halten kann. Dabei sollte man jedoch auch auf das Gewicht achten, da ein hohes Gewicht beim Spielen im Gegensatz zum normalen Gebrauch schnell störend auffällt.

Der Arbeitsspeicher

Eine hohe Kapazität an Arbeitsspeicher ist essenziell für eine schnelle Ausführung von Aufgaben auf dem Smartphone. Gerade Spiele benötigen während der Ausführung viel Arbeitsspeicher, um flink zu reagieren, also sollte man an dieser Ecke definitiv nicht sparen. Der Arbeitsspeicher eines Gaminghandys sollte nicht unter sechs Gigabyte fallen. Alles darunter könnte die Geschwindigkeit des Spiels beeinflussen.

Rasend schnell mit genug Arbeitsspeicher

Der interne Speicher

Zusätzlich zum Arbeitsspeicher ist natürlich auch der interne Speicher eine wichtige Komponente bei der Auswahl des Geräts. Damit man sich nicht auf wenige Spiele beschränken muss und auch da nicht dauerhaft mit Engpässen zu kämpfen hat, sollte man auf einen großen internen Speicher setzen. Eine weitere Erleichterung ist außerdem ein Steckplatz für eine weitere Speicherkarte. Damit kann man den internen Speicher beinahe uneingeschränkt erweitern und sich auf alle Spiele stürzen, die App- und Play-Store hergeben.

Der Gaming-Modus

Viele Smartphones, die auch als Gaming-Phones bezeichnet werden, zeichnen sich durch einen Gaming-Modus aus. In diesem Modus lassen sich diverse Einstellungen treffen, die das Spielerlebnis beeinflussen und verbessern. Je nach Betriebssystem und Anbieter kann man beispielsweise während eines Spiels Push-Benachrichtigungen und eingehende Anrufe sperren. Außerdem kann der Switch zwischen WLAN und mobilen Daten unterbrochen werden, durch den auch oft kurze Verzögerungen entstehen können. Jedes Gaming-Smartphone verfügt hier über unterschiedliche Features, die sich meist individuell zusammenstellen lassen.

Die Kühleinheit

Normale Smartphones, die nicht speziell auf intensives Gaming ausgelegt sind, neigen leider dazu, schnell zu überhitzen. Gerade wenn das Handy parallel geladen wird, entsteht hier so viel Wärme, dass man es kaum noch anfassen kann. Daher sind Gaming-Smartphones oft mit einer besonderen Kühleinheit ausgestattet, die das Smartphone schneller abkühlen und gegebenenfalls gar keine Hitze entstehen lassen. Einige der Gaming-Phones verfügen auch über eine Ladetechnik, bei der die Wärme durch das Ladegerät schon vorweggenommen wird und somit nicht beim Smartphone ankommt.

Grenzenloses Entertainment mit einem guten Gaming-Smartphone

Der Sound

Für ein überzeugendes Gaming-Erlebnis ist natürlich auch der Sound relevant. Daher sollte man darauf achten, dass das Handy mit guten Lautsprechern ausgestattet ist. Am besten sind dabei nach vorne gerichtete Dual- oder Quad-Lautsprecher, die einen Surround-Sound erzeugen können. Wer gerne unterwegs spielt sollte auf eine Klinkenbuchse achten oder auf eine Verbindungsmöglichkeit über USB-C oder Bluetooth.

Die Kamera

Für die meisten Spiele hat die Kamera nicht unbedingt eine hohe Relevanz. Sollte man sich aber für Spiele im Augmented-Reality-Bereich interessieren, die also virtuelle Objekte in reale Szenerien einbauen, ist eine qualitativ hochwertige Kamera wichtig. Dazu gehören zum Beispiel beliebte Spiele wie Pokemon Go oder Wizards Unite, in denen man Gegner auf dem Display angezeigt bekommt, die aber durch eine Aufnahme der Kamera in der realen Welt platziert werden. Dabei muss man jedoch nicht auf Dual- oder Triple-Kameras achten, sondern lediglich auf eine Hauptkamera mit einer guten Auflösung.

Abschließend lässt sich sagen, dass ein Gaming-Smartphone für jede Person interessant ist, die gerne und viel auf einem Mobiltelefon spielt und daher auch ordentlich Leistung von diesem Gerät verlangt. Besonders die Leistung des Prozessors und ein guter Bildschirm sind natürlich unumgänglich. Die persönlichen Präferenzen sollte man aber dabei zu jeder Zeit im Auge behalten. Bei Gaming-Smartphones gilt aber wie bei den meisten Geräten: Ein qualitativ hochwertiges Gerät hat seinen Preis.


Hier geht es zum Handyvergleich aktueller Gaming-Smartphones.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zum Razer Phone 2.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zum Asus ROG Phone 2.


Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht
instagramfacebook