Motorola razr 5G – Verwandlungskünstler

8. Januar 2021
Motorola razr 5G – Verwandlungskünstler

Das Motorola razr war wohl das Kulthandy der 2000er. Mit der Neuauflage konnte Motorola viele Fans abholen, die das bekannte Klappdesign mit dem kleinen Außendisplay vermisst haben. Nun gibt es eine neue Auflage des razr, bei der vieles aufgewertet wurde. Diese Version verfügt über 5G, einen schnelleren Prozessor und eine bessere Kamera. Es bleibt natürlich trotzdem bei dem hochwertigen, klappbaren Display und dem zweiten Display an der Außenseite.

Displaywunder

Das Hauptfeature des Motorola razr 5G ist weiterhin der faltbare Bildschirm. Dieser erstreckt sich auf der Innenseite über 6,2 Zoll und löst in HD-Qualität auf. Um es faltbar zu machen wurde statt Glas ein hochwertiger Kunststoff für das pOLED-Display verwendet. Das ist zwar anfälliger für Kratzer, aber da es komplett auf der Innenseite liegt, sollte dies im normalen Gebrauch kein großes Problem darstellen.

Auf der Außenseite befindet sich ebenfalls ein kleines Display mit einer 2,7-Zoll-Diagonale. Dies zeigt an, wenn eine Nachricht oder ein Anruf eingeht und man kann auch die Musik darüber steuern. Außerdem dient es als Anzeige, um hochwertige Selfies mit der Hauptkamera machen zu können.

Bisher gab es bei vielen Foldables ein Problem mit Knicken an den Faltstellen des Displays, die nach einiger Zeit nicht mehr zu entfernen waren und auch im aufgefalteten Zustand sichtbar waren. Sowas wird beim Motorola razr durch einen besonderen Mechanismus vorgebeugt. Dabei wird die Faltkante beim Zusammenfalten leicht nach innen gezogen und das Display in einem größeren Radius gefaltet. Da so beim Falten keine starken Knicke entstehen, kann auch eine dauerhafte Ausbeulung vermieden werden.

Reines Android und viel Speicherplatz

Die optimale Leistung bringt beim Motorola razr ein Snapdragon 710, der mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,4 Gigahertz taktet. Damit ist der Prozessor nicht nur extrem zuverlässig, sondern auch enorm schnell. Dazu gesellen sich acht Gigabyte Arbeitsspeicher, die auch bei mehreren Apps parallel für eine enorme Geschwindigkeit sorgen. Auf dem razr 5G läuft reines Android, ganz ohne eine neue Benutzeroberfläche. So ist es leicht zu verstehen und noch leichter zu handhaben.

Der interne Speicher wurde im Vergleich zum Vorgänger noch einmal verdoppelt und verfügt jetzt über ganze 256 Gigabyte Speicherplatz. Damit kann man eine ganze Menge Daten immer direkt dabeihaben. Zwar kann dieser leider nicht mit einer SD-Karte erweitert werden, aber man kann stattdessen auf unterschiedliche Cloud-Dienste zurückgreifen. Auf einen SIM-Kartenslot wurde ebenfalls verzichtet und man muss stattdessen auf eine eSIM umsteigen, was ohnehin viele Vorteile mit sich bringt.

Für eine lange Laufzeit sorgt beim Motorola razr 5G ein 2.800-mAh-Akku. Für ein so großes Display braucht man selbstverständlich auch einen dementsprechend großen Akku, damit das Smartphone einen Tag durchhält. Das ist für das Motorola razr gar kein Problem und es wird durch die Schnellladefunktion wieder fix aufgeladen.

Wie es der Name schon sagt, kann das Motorola razr 5G eine Verbindung zum 5G-Netz herstellen. Damit kann man blitzschnelle Datenraten erleben und muss nie wieder auf einen Ladebildschirm gucken.

Weitere Informationen zu 5G findest du in unserem Artikel 5G – die wichtigsten Fragen und Fakten

Eine Kamera für alles

Im Gegensatz zu den meisten anderen Herstellern, die bei der Kamera auf möglichst viele Objektive setzen, bleibt Motorola bei einem einzelnen Objektiv, das dafür besonders gut ausgearbeitet ist. Diese Kamera nimmt Fotos mit 48 Megapixeln auf. Auch schwierige Lichtbedingungen kann die Kamera gut ausgleichen und mit dem tollen Nachtmodus entstehen auch in der Dunkelheit lichtstarke und faszinierende Bilder. Man kann das razr 5G zusammenklappen und die Hauptkamera so als Selfie-Kamera nutzen. Dabei kann man im kleinen Außendisplay auch direkt prüfen, ob man den richtigen Bildausschnitt gewählt hat.

Es gibt im aufgeklappten Zustand noch eine zweite Kamera, die sich besonders zur Videotelefonie gut eignet. Die Frontkamera löst mit satten 20 Megapixeln auf und bietet damit einen enormen Detailreichtum auf den Fotos und Videos.

Das Motorola razr 5G überzeugt uns mit einem klassischen und altbekannten Design der 2000er, bei dem die technischen Anforderungen von 2020 integriert wurden. Es ist nicht nur für Nostalgiker hervorragend geeignet, sondern auch für jeden, der an moderner Technologie und individuellen Ideen interessiert ist. Ebenfalls kommen hier Leute auf ihre Kosten, die nicht immer ein riesiges Phablet mit sich herumtragen wollen.


Weitere Informationen, Preise und Bilder zum Motorola razr 5G.


Das Motorola razr 5G mit Handyvertrag nach Wahl

Motorola razr 5G z.B. 256 GB polished graphite

Motorola razr 5G
  • Modernes Klapphandy
  • 5G-Technologie
  • 48-Megapixelkamera, Autofokus, Blitz
  • 2,4 GHz Octa-Core-Prozessor
  • 6,2 Zoll Touchscreen mit 2142 x 876 Pixeln
  • Bluetooth 5.1, NFC, LTE, 5G
Alle Infos zum Produkt
Tariftipp
mit Original Telekom Tarif

Telekom MagentaEINS L Young (+ 50)

  • Internet-Flat
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • Aktion: 12 Monate 10 Euro sparen
  • StreamOn Music & Video, Social & Chat und Gaming
  • ---
  • MagentaEINS Vorteil: als Telekom Festnetzkunde 5 € mtl. sparen
Gerätepreis einmalig
1 €
Tarifpreis monatlich
84,95 €

ab dem 13. Monat 94,95 € alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei, Mindestlaufzeit 24 Monate

Auch mit anderen Anbietern
  • Telekom
  • Vodafone
  • congstar
  • otelo
  • mobilcom-debitel Telefonica

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht

Dein Handyvergleich ( von Handys ausgewählt)

    zum Handyvergleich
    instagramfacebook