Xiaomi Mi 9T – Spitzensmartphone zum Spottpreis

25. Juli 2019
Xiaomi Mi 9T – Spitzensmartphone zum Spottpreis

Das neue Xiaomi Mi 9T ist eine Kampfansage an die Konkurrenz und insbesondere OnePlus. Mit dem Notch-losen Display dank innovativer Pop-up-Kamera, Fingerabdrucksensor im Display und 48-Megapixel-Triple-Kamera wartet Xiaomi mit modernster Technologie auf. Zu einem deutlichen niedrigeren Preis als vergleichbare Smartphones bringt der chinesische Hersteller ein beachtenswertes Gerät auf den Markt.

Nach der Verwirrung, die Xiaomi durch die Ankündigung des Redmi K20 und K20 Pro für den globalen Markt stiftete, herrscht nun Klarheit. Die Geräte sollen mit den gleichen Features, ohne Bezug zur Redmi-Marke als Mi 9 T und 9T Pro erscheinen, allerdings wurde die Veröffentlichung des Mi 9T Pro nun (vorerst) auf Eis gelegt. Abgesehen vom besseren Prozessor, dem Snapdragon 855, unterscheiden sich die Modelle marginal, weswegen Xiaomi beim weltweiten Release wohl lediglich auf das Mi 9 T setzt.

Feuriges Design

Äußerlich ist das Xiaomi Mi 9T eine besonders moderne Erscheinung. Ganz ohne störende Elemente, ohne dicke Ränder oder Notch, ist der Anblick des 6,39 Zoll großen AMOLED-Displays ein Augenschmaus. Es erinnert optisch stark an das OnePlus 7 Pro, welches ebenfalls durch sein elegantes Design überzeugt. Die Kanten sind abgerundet, damit es angenehm in der Hand liegt, und die Glasrückseite vermittelt ein schönes Gefühl von Hochwertigkeit. Allerdings ist es somit auch empfindlich gegenüber Kratzern und Fingerabdrücken. Aufgrund der Tiefe des Smartphones, des etwas höheren Gewichts von 191 Gramm und des Aluminiumrahmens ist das Mi 9T schön griffig und macht einen stabilen Eindruck. Die Tasten an den Seiten liegen gut erreichbar in einer mittleren Höhe.

Das Mi 9T wird in drei ansprechenden Farbvarianten verkauft. Zum einen gibt es die Version in schwarzgrauer Carbon-Optik. Die Rückseite hat je nach Einfallswinkel des Lichtes einen interessanten Schimmer und wird durch die roten Akzente am Power-Button und dem Halo um die Hauptkamera abgerundet. Zum anderen erscheint das Mi 9T in einer blauen und einer roten Variante mit feuriger Dynamik. Von der dunklen Mitte der Rückseite breiten sich zu den seitlichen Rändern Flammen aus, die wie bei der Carbon-Version je nach Blickwinkel im Licht tänzeln. Somit wirkt es, als hätte das Design des Smartphones ein Eigenleben.

Die drei Objektive der Hauptkamera sind vertikal angeordnet und auf eine Linie mit dem Blitz und Xiaomi-Logo gebracht, um eine schöne Symmetrie herzustellen. Hier hat man sich offensichtlich auch am OnePlus 7 Pro orientiert.

Tänzelnde Flammen erzeugen eine dynamische Optik.

Unbegrenztes Display

Wie erwähnt kommt der Bildschirm des Mi 9T ohne breite Ränder oder eine Notch aus. So wird den visuellen Inhalten endlich der gebührende Platz eingeräumt und es fühlt sich an, als habe man nur noch ein großes Display in der Hand. Die Bedienung geschieht somit noch reibungsloser und alle Multimedia-Inhalte werden überzeugender dargestellt als bei anderen Handy-Displays mit störenden Elementen. Zudem kann das Smartphone dank Corning Gorilla Glass 5 auch den Folgen anspruchsvoller Nutzung widerstehen.

Mit seiner Full-HD+-Auflösung hat das AMOLED-Display lebendige, intensive Farben und kräftige Kontraste. Die Wiedergabe des 6,39-Zoll-Bildschirms ist durchwegs scharf und besticht mit Detailreichtum. Mit dem 90-Hertz-Display des OnePlus 7 Pro und seiner Quad-HD+-Auflösung kann das Mi 9T zwar eindeutig nicht mithalten, allerdings sind die Ergebnisse des Xiaomi-Gerätes für seine Preisklasse mehr als zufriedenstellend.

Unter dem Displayglas befindet sich der Fingerabdrucksensor zum unkomplizierten Entsperren des Smartphones. Xiaomi setzt somit den Trend fort und trägt erheblich zur Benutzerfreundlichkeit des Handys bei. Der Scanner funktioniert schnell und zuverlässig.

Schnell und sicher mit dem integrierten Fingerabdrucksensor.

Hochauflösende Triple-Kamera

Das Xiaomi Mi 9 T ist wie andere aktuelle Smartphones mit einer dreiteiligen Kamera ausgestattet. Stolze 48 Megapixel bringt das Hauptobjektiv mit sich. Der Sony-Sensor macht bei guten Lichtverhältnissen tolle Bilder mit hoher Dynamik und gestochen scharfen Details. Der zweite Sensor ist ein Teleobjektiv mit acht Megapixeln und kann mittels optischen Zooms auch entfernte Motive näherbringen. Das dritte Objektiv ist in der Lage, Ultra-Weitwinkelaufnahmen mit einem Winkel von ca. 125 Grad zu machen. So können große Motive und Landschaften eingefangen werden und die Bilder geben deutlich präziser wieder, was man mit seinen eigenen Augen sieht.

Videos nimmt die Kamera in 4K-Auflösung bei 30 fps auf und die Resultate können sich wirklich sehen lassen. Zudem können Zeitlupen-Videos mit erstaunlichen 960 fps in Full HD aufgenommen werden. Jeder festgehaltene Moment wird dadurch zu einer ganz besonderen Erinnerung. Die Kamera des Mi 9T verfügt also über einige praktische Funktionen und liefert für das Preissegment sehr gute Ergebnisse. Lediglich der Nachtmodus kann nicht ganz überzeugen, was allerdings verschmerzbar ist.

Die Triple-Kamera mit markantem, rotem Halo-Effekt um das Hauptobjektiv.

Pop-up-Kamera liegt im Trend

Ganz im Sinne des OnePlus 7 Pro wurde das Mi 9T mit einer Pop-up-Kamera ausgestattet. Das große Highlight des Gerätes, was einen der zentralen Unterschiede zum Xiaomi Mi 9 darstellt, sorgt für ein störungsfreies, ansprechendes Display-Erlebnis. Die Frontkamera ist auf der Oberseite des Smartphones im Gehäuse versteckt und fährt bei Bedarf mithilfe einer Motorisierung aus. Bilder macht die Kamera mit 20 Megapixeln und sorgt für ansprechende Selfies.

Laut Xiaomi soll die Pop-up-Kamera so robust sein, dass sie bis zu 300.000 Mal ein- und ausgefahren werden kann, ohne abzunutzen. Um die Stabilität der Konstruktion muss man sich keine Sorgen machen. Die Pop-up-Kamera durch Saphirglas gegen Kratzer geschützt und sollte einem das Handy nämlich während des Fotografierens aus der Hand fallen, zieht das Gerät dank der automatischen Sturzerkennung blitzschnell die Kamera ein. Das Handy warnt zudem vor einer falschen Nutzung, falls die Kamera blockiert ist oder man versucht, sie manuell zu schließen.

Im Gegensatz zum OnePlus 7 Pro wartet die Pop-up-Kamera noch mit ein paar netten Gimmicks auf. Zum einen lassen sich Sound- und Lichteffekte einstellen, die beim Herausfahren der Kamera aktiviert werden. So ist das ohnehin interessanteste Feature des Mi 9T weiter personalisierbar. Zum anderen befindet sich auf der Oberseite der Pop-up-Kamera eine Benachrichtigungs-LED, die bei vielen aktuellen Handys und insbesondere jenen ohne Notch schmerzlich vermisst wird. Ein wirklicher Pluspunkt also für das Xiaomi-Gerät.

Eine Gesichtserkennung ermöglicht die Frontkamera ebenfalls. Da es sich jedoch lediglich um eine 2D-Erkennung handelt und dafür immer die Kamera ausgefahren werden muss, ist die Nutzung nicht unbedingt zu empfehlen.

Die Pop-up-Kamera besticht mit ihren Farb- und Lichteffekten.

Brillante Performance

Im Inneren des Mi 9T wartet eine ganze Menge leistungsstarker Hardware auf ihren Einsatz. Das Smartphone verfügt über einen Snapdragon-730-Prozessor. Dieser befindet sich zwar nicht auf dem Level des Flaggschiff-Prozessors 855, welcher unter anderem im Mi 9 verbaut ist, kann allerdings auch bei anspruchsvoller Nutzung vollends überzeugen. Jede App öffnet und schließt sich schnell, die Bedienung läuft flüssig und unterbrechungsfrei und selbst komplexere Spiele stellen mit dem Game-Turbo-Modus 2.0 für das Mi 9T kein Problem dar. Dabei bleibt das Gerät immer angenehm kühl. Dank der verbesserten KI-Unterstützung arbeitet der Prozessor noch effizienter und passt sich an das individuelle Nutzungsverhalten optimal an.

MIUI 10, das Betriebssystem des Mi 9T, welches auf Android 9.0 Pie basiert, läuft sehr zuverlässig, ohne Bloatware und ist optisch ansprechend gestaltet. Es kommt mit einigen interessanten Features wie dem sehr guten Always-on-Display und einem Dark Mode, der attraktiv designt ist und den Stromverbrauch stark reduziert. Andere Benutzeroberflächen sind noch etwas übersichtlicher und haben einen verbesserten dunklen Modus, jedoch kann sich das Betriebssystem des Mi 9T hier wirklich blicken lassen.

An internem Speicher bietet das Mi 9T je nach Version 64 oder 128 Gigabyte und somit ordentlich Platz. Dieser lässt sich Xiaomi-typisch leider nicht erweitern. Der Kartenslot ist jedoch für die Dual-SIM-Nutzung ausgelegt.

Starke Akkuleistung und weitere Features

Im Mi 9T steckt ein 4.000 Milliamperestunden starker Akku, der das Smartphone stundenlang bei aktiver Nutzung mit Energie versorgen kann. Wenige Handys halten so lange durch und hier entfaltet auch der effiziente Prozessor seine Wirkung, der möglichst energiesparend und dennoch bei extremer Leistung arbeitet. Aufgeladen wird die Batterie über USB-C. Wireless Charging ist leider nicht mit an Bord, allerdings sorgt das 18-Watt-Schnellladen rasant und komfortabel für die erneute Einsatzbereitschaft.

Für den Alltag bestens gerüstet ist das Handy mit NFC und Bluetooth 5.0. So bietet Xiaomi seinen Kunden die Möglichkeit des bargeldlosen Zahlens und der kabellosen Bedienung von anderen Geräten wie Musikanlagen. Auch letztgenanntes ist weiterhin per Kabel möglich, da das Mi 9T entgegen des Trends über eine Klinkenbuchse verfügt, welche sich auf der Oberseite befindet, was einige erfreuen wird.

Insgesamt ist das Xiaomi Mi 9T ein beachtenswertes Smartphone. Es bringt zu einem unschlagbaren Preis modernste Flaggschiff-Technologien zusammen und ist somit für jeden Smartphone-Nutzer eine hervorragende Wahl. Wer gerne noch mehr Leistung abrufen möchte, um für die Zukunft gewappnet zu sein, kann guten Gewissens zum Xiaomi Mi 9 greifen. Wer allerdings das Notch-lose Display, die Pop-up-Kamera und das moderne Design nicht missen will, ist mit dem Mi 9T bestens beraten.

Weitere Informationen, Preise und Bilder zum Xiaomi Mi 9T.

Hier geht es zum direkten Vergleich: Xiaomi Mi 9, Xiaomi Mi 9T und OnePlus 7 Pro.

Das Xiaomi Mi 9T mit Handyvertrag nach Wahl

Xiaomi Mi 9T z.B. 64 GB carbon black

Xiaomi Mi 9T
  • Pop-up-Kamera
  • Fingerabdrucksensor im Display
  • 48-Megapixelkamera, Autofokus, Blitz
  • 2,2 GHz Octa-Core-Prozessor
  • 6,39 Zoll Touchscreen mit 2340 x 1080 Pixeln
  • WLAN, UMTS, LTE, NFC
Alle Infos zum Produkt
Tariftipp
mit Original congstar Tarif

congstar Allnet Flat

  • 8 GB Internet-Flat
  • Allnet-Flat & SMS-Flat
  • Aktion: 24 Monate 4 GB mehr Datenvolumen
  • Aktion: LTE-Option 3 Monate inklusive
Gerätepreis einmalig
69 €
Tarifpreis monatlich
20,00 €

alle Preise inkl. MwSt., versandkostenfrei, Mindestlaufzeit 24 Monate

Auch mit anderen Anbietern
  • Telekom
  • Vodafone
  • o2
  • congstar
  • otelo
  • Blau

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht
instagramfacebook