Die neuen iPads kommen

14. September 2021
Die neuen iPads kommen

Beim großen Apple-Event dieses Jahr haben natürlich alle sehnlichst auf die neuen iPhones gewartet. Doch neben dem neuen iPhone 13 und 13 Pro gibt es auch neue iPads und eine neue Apple Watch, die selbstverständlich in Apples Repertoire nicht fehlen dürfen. Es gibt interessante Neuheiten und Features, die das Nutzungserlebnis enorm verbessern.

iPad

Das iPad ist noch immer im bekannten Design gehalten. Es hat über und unter dem Display etwas breitere Ränder, im unteren Rand findet man den Home-Button und die Kanten sind zur Rückseite hin leicht abgerundet. Erhältlich ist es in Space Grau und Silber. Das Display ist nun auch mit True Tone ausgestattet und passt so von den dargestellten Inhalten nicht nur die Helligkeit, sondern auch die Farbtemperatur an die Umgebung an.

Herzstück der iPads sind die Prozessoren, in diesem Falle ist es der A13-Bionic-Chip. Im Vergleich zu seinem Vorgänger kann er die Performance um bis zu 20% verbessern. So kann man dem iPad noch mehr Aufgaben zumuten und man wird nicht enttäuscht.

Auch die Kameras wurden aufgewertet und mit besserem Autofokus ausgestattet. Besonders profitiert davon die Frontkamera. Sie hat nun eine Auflösung von 12 Megapixeln im Ultraweitwinkelformat. Das beliebte CenterStage, das man bisher nur vom iPad Pro kannte, wird es nun auch in diesem Modell geben. Dabei wird der aufzunehmende Rahmen dynamisch an das Motiv angepasst und zeigt so schöne Kamerafahrten, ohne die Kamera bewegen zu müssen. Dies lässt sich nicht nur in der Kamera-App, sondern auch bei FaceTime, Zoom und vielen weiteren Apps nutzen.

Das iPad ist weiterhin kompatibel mit dem Apple Pencil der ersten Generation, um schnell und präzise Notizen und Anmerkungen aufzuzeichnen oder ganze Kunstwerke zu erschaffen. Ebenfalls kann man es mit dem Smart Keyboard quasi als Laptop verwenden.

Nun steht auch iPad OS 15 in den Startlöchern. Verraten wurde bisher unter anderem, dass es dadurch bessere Multitasking-Features geben wird und auch das sonstige Handling sich verbessert. Es wird wie bei den iPhones eine App Library geben und auch die Widgets kommen aufs iPad.

iPad mini

Das iPad mini hat ein komplettes Makeover bekommen und orientiert sich nun eher an den Pro-Modellen. Es hat klare, eckige Kanten und der Rahmen um das Display hat sich enorm verkleinert, wodurch auch der Home Button weichen musste. So konnte das Display auf ganze 8,3 Zoll anwachsen, ohne die Größe des Gerätes selbst sonderlich zu ändern. Es kann mit Hilfe der True-Tone-Technologie die Farbtemperatur und Helligkeit an die Umgebung anpassen und die Bedienung so noch deutlich angenehmer machen. Vier neue Farben lassen das iPad mini in voller Gänze erstrahlen. Das sind in diesem Jahr Space Grau, Rosé, Violett und Polarstern (helles Creme). Das iPad mini tut es dem iPad Air gleich und hat nun TouchID im Power Button an der oberen Kante.

Die Performance der CPU konnte um 40% im Vergleich zum Vorgänger verbessert werden und auch die Neural Engine hat sich enorm verbessert. So kann man zum Beispiel in der Übersetzer-App eine Konversation in Echtzeit übersetzen lassen. Für einen verbesserten Datenfluss wurde der Lightningstecker durch USB-C ersetzt und nun ist endlich auch 5G mit an Bord. Das iPad mini ist kompatibel mit dem Apple Pencil der zweiten Generation, der sich ganz einfach magnetisch an der Seite befestigen lässt und dort auch induktiv lädt.

Auch bei den Kameras hat Apple mit einigem nachgezogen. Die Frontkamera ist ebenso wie beim iPad durch eine 12-MP-Kamera ausgetauscht worden und mit einer Ultraweitwinkelfunktion ausgestattet. Auch hier funktioniert CenterStage ganz hervorragend. Die Hauptkamera hat ebenfalls 12 Megapixel und hat eine größere Blende bekommen, wodurch mehr Licht auf den Sensor fällt und auch bei dunkleren Umgebungen noch schöne Fotos entstehen können. Hierzu gesellt sich außerdem ein TrueTone-Blitz und die Möglichkeit, Videos in 4K aufzunehmen. Für das komplette immersive Erlebnis wurde auch noch ein neues Speakersystem zur Verfügung gestellt.

Die iPads bestehen nun aus 100% recyceltem Aluminium. Auch viele Metalle und seltene Erden, die für das Innere und die Chips verwendet werden, werden zum großen Teil recycelt. Außerdem wurden in der Verpackung die Plastikanteile minimiert. Damit ist Apple weiterhin auf einem guten Weg zur Nachhaltigkeit und zu ihrem Ziel, bis 2030 alle Produkte CO2-neutral herzustellen.

Auch wenn die iPhones bei der Keynote natürlich immer das Highlight sind, kann man die iPads gleich daneben stellen. Mit ihren neuen Features, neuem Chip, neuen Designs und verbesserten Kameras setzen sie mal wieder neue Maßstäbe auf dem Tablet-Markt.

Bei der Keynote 2021 wurden ebenfalls neue iPhones und Watches vorgestellt. Die Informationen dazu findest du hier:

Mehr zum Thema

Zurück zur Blogübersicht

Top Artikel

Dein Handyvergleich ( von Handys ausgewählt)

    zum Handyvergleich
    instagramfacebook